Translate - Übersetzen - anklicken

Montag, 13. Februar 2017

Anerkennung der Weihen der Anglican Church of North America / Anglikanische Kirche in Deutschland





Download Datei:

Anerkennung der Weihen der ACNA und Anglikanischen Kirche i. D. / REK 

Wir freuen uns allen Schwestern und Brüdern in Christus folgendes mitteilen zu können: Am 3. Februar 2017 veröffentlichte der Rat für die Einheit der Kirchen der (anglikanischen) Kirche von England (CoE) eine Verlautbarung, die die Anerkennung der Weihen der Anglikanischen Kirche in Nordamerika (ACNA) durch die CoE feststellt. 
Diese Anerkennung bezieht sich damit auch auf die Anglikanische Kirche in Deutschland (vormals Reformierte Episkopalkirche in Deutschland), die aus der ACNA hervorgegangen ist. Die Anglikanische Kirche in Deutschland (vormals REK) ist Auslandsdiözese der Reformed Episkopal Church. Die Reformed Episkopal Church ist eines der Gründungsmitglieder der ANGLICAN CHURCH IN NORTH AMERICA (ACNA). Aus dem beigefügten Dokument, das am 3. Februar 2017 veröffentlich wurde, geht hervor, dass die Church of England die Weihen der ACNA anerkennt. Das bedeutet u.a., dass Geistliche, die von der einen in die andere Kirche übertreten, nicht neu geweiht werden. Bislang war die Anglikanische Kirche in Deutschland auch in kirchlicher Gemeinschaft mit der Free Church of England. Auch deren Weihen werden offiziell von der Church of England anerkannt. 

The Rt. Rev. Gerhard Meyer, M.Div. D.D.
Bischof Ordinarius


___________________________________________________________________________________





Anerkennung der Weihen der Anglican Church in North America

Die Erzbischöfe von Canterbury und York haben die Weihen der Anglikanischen Kirche in Nordamerika (ACNA) gemäß der Overseas and Other Clergy (Ministry and Ordination) Me

Diese Regelung gibt den Erzbischöfen Vollmacht zu bestimmen, ob die Weihen einer Kirche durch die Church of England gemäß der Zielsetzung der Regelung „anerkannt und akzeptiert“ sind. Dies ergibt sich aus der Studie, die von der Faith and Order Commission (FAOC) der Church of England in Beratung mit dem Council for Christian Unity mit dem Ziel erarbeitet wurde,

a) die allgemeinen Kriterien zu klären, nach denen die Church of England den geistlichen Dienst derjenigen anerkennt, deren Weihen durch Kirchen erfolgten, die den historischen Episkopat bewahrt haben und mit denen die Church of England sich nicht in kirchlicher Gemeinschaft befindet, und

b) zu erwägen, ob die Weihen der ACNA diesen Kriterien entsprechen. Die Arbeitsergebnisse über die allgemeinen Kriterien finden sich in Recognition by the Church of England of Orders Conferred in Other Churches, publiziert auf der FAOC-Seite der Homepage der Church of England. 3

Die Studie über die ACNA im Besonderen wurde den Erzbischöfen übermittelt, unter deren Verantwortung es fällt, in solchen Fällen zu entscheiden. Nach sorgfältiger Erwägung dieser Empfehlung haben die Erzbischöfe beschlossen, ihr zu folgen und die Weihen der ACNA formell anzuerkennen. Wenn jemand, der ursprünglich in der ACNA oder einer anderen Kirche, deren Weihen gemäß der o.a. Regelung anerkannt sind, ordiniert worden ist und seinen Dienst in der Church of England ausüben möchte, ist zunächst danach zu fragen, ob die betreffende Person für den Dienst in der Church of England geeignet ist, und – wenn dem so ist - ob noch eine zusätzliche Ausbildung erforderlich ist. Falls diese Fragen zufriedenstellend beantwortet worden sind, kann der Erzbischof der betroffenen Provinz entscheiden, ob er dem Geistlichen, ohne dass er in der Church of England ordiniert worden ist, unbefristet oder für einen bestimmten Zeitraum die Erlaubnis (permission to officiate) erteilt, sein Amt auszuüben. Andere Kirchen, deren Weihen durch die Church of England anerkannt sind, obschon sie nicht in kirchlicher Gemeinschaft mit ihnen steht, sind die Römisch-katholische Kirche, die Reformed Evangelical Anglican Church of South Africa (früher bekannt als Church of England in South Africa), und die Free Church of England. Diese Kirchen sind getrennt von jenen, mit denen die CoE in kirchlicher Gemeinschaft sind, nämlich allen Kirchen der Anglikanischen Gemeinschaft. Neuere Informationen darüber finden sich in Teil 5 der aktuellen Ausgabe des Church of England Yearbook. 4 

Der Bischof von Peterborough
 Vorsitzender des Council for Christian Unity

Dokument in Englisch
https://www.churchofengland.org/media/1934846/recognition%20of%20orders.pdf. https://www.crockford.org.uk/yearbook.
https://www.churchofengland.org/media/3868795/ccu-statement-on-the-recognition-of-acna-orders.pdf

Montag, 23. Januar 2017

Sonntag, 1. Januar 2017

Kinder und Gott - Anglikanischer Katechismus Teil 1

Anglikanischer Katechismus - Teil 1 von 3in 2017 unterstützen.


Download unter:

https://gebetbuch.org/2017/01/02/anglikanischer-kinderkatechismus/