Translate - Übersetzen - anklicken

Mittwoch, 24. Oktober 2018

Ökumenische Mitteilung




Aufgrund einer Veröffentlichung der „Christ-Katholischen Kirche“ teilt die Anglikanische Kirche / REK Folgendes mit:

Auf ihrer Website behauptet die unkanonische "Christ-Katholische Kirche in Deutschland", eine Abspaltung von der Nordisch-Katholischen Kirche (der kanonischen Union von Scranton) und Neugründung dieses Jahres (2018):

 "… im ökumenischen Dialog mit der Anglikanischen Kirche in Deutschland / REK konnte die gegenseitige Einladung zur Eucharistie ausgesprochen werden…" (Zugriff am 23. Oktober 2018).

Wir entgegnen: Die biblisch begründete und für alle Christen geltende, allgemeine Einladung zum Tisch des Herrn – wie sie in unserem Gebetbuch ausgesprochen wird [1] - kann jedoch nicht exklusiv oder als formelle, bilaterale Absprache mit der „Christkatholischen Kirche“ interpretiert werden.


Wir erklären weiterhin: Mit der "CKK" haben nie formelle "Dialoge" stattgefunden. Es kann sie auch nicht geben, da die "CKK" seit ihrer Gründung und zurzeit (Oktober 2018) entgegen ihrer eigenen Theologie ohne Bischof ist (nulla ecclesia sine episcopo, nullus episcopus sine ecclesia): Selbst nach eigenem Verständnis ist sie derzeit keine Kirche.

Es ist seitens der Anglikanischen Kirche in Deutschland auch in Zukunft nicht beabsichtigt, formelle Dialoge zu führen oder Kooperationsvereinbarungen zu schließen.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

[1] Das Allgemeine Gebetbuch  S. 508: „Alle, die unseren Herrn und Heiland Jesus Christus aufrichtig lieben und auf seinen Namen getauft sind, sind herzlich zum Tisch des Herrn eingeladen.“

_______________________________________________________________________________

Hier klicken--->:       Die AKD/REK ist Vollmitglied in ACK Hessen-Rheinhessen



Keine Kommentare: